Realschule Lehrte – Gemeinsam lernen, leben und sich wohlfühlen.

Geschichte

„Schülerinnen und Schüler erfahren im Geschichtsunterricht, dass jeder Mensch in ein vielfältiges Geflecht aus historischen Bezügen und Prozessen eingebunden ist und darüber hinaus bewusst oder unbewusst Geschichtsvorstellungen in sich trägt, mit denen er seine Gegenwart erklärt. Durch die Beschäftigung mit Themen aus vergangenen Zeiten gewinnt der Mensch an Identität. Das individuell reflektierte Geschichtsbewusstsein ermöglicht ihm die Teilhabe am kulturellen Gedächtnis seiner Gemeinschaft. So erwerben die Schülerinnen und Schüler die Fähigkeit, ihre Lebenswelt aus der Geschichte zu erklären und zu begreifen. Zudem erkennen Schülerinnen und Schüler durch die Untersuchung historischer Prozesse im Geschichtsunterricht, dass die eigene Gegenwart durch diese Prozesse bestimmt ist.“

kc geschichte 2014

Der Unterricht in den Unterrichtsjahrgängen 5 + 6 führt ein in die Welt der Geschichte.

Die Schülerinnen und Schülern lernen die Einteilung der Zeit und mit der Einführung in die Antike Welt den Umgang mit historischen Quellen. Zum Abschluss der 6. Klasse steht das Leben im Mittelalter im Mittelpunkt des Unterrichts.

In den Jahrgängen 7 – 10 werden folgende Themen chronologisch erarbeitet: Reformation und Glaubenskriege, Die Französische Revolution, Das Deutsche Reich im 19. Jahrhundert, Imperialismus und Erster Weltkrieg, Die Weimarer Republik, Nationalsozialismus, Geteiltes Deutschland.

Gearbeitet wird mit dem Buch Durchblick für die Realschule Niedersachsen.